fbpx

Kidswatch: Vertrag oder Prepaid – welche Option lohnt sich?

Kidswatch Vertrag Prepaid

Eine Kidswatch ist für viele Kinder der erste große Schritt in Richtung Selbstständigkeit: Alleine zur Schule gehen, mit Freunden treffen oder Verwandte besuchen. Falls es doch einmal zu Problemen kommen sollte, sind Mama und Papa jederzeit per Anruf und Nachricht erreichbar. Doch gerade die Sicherstellung der Erreichbarkeit stellt viele Eltern vor ein Problem. Im Tarifdschungel zwischen Prepaid- und Mobilfunkverträgen ist es schwierig, den Überblick zu behalten und die richtige Entscheidung zu treffen. Welche Tarifoption, die sinnvollste für eine Kidswatch ist, haben wir uns mal genauer angeschaut.

Was ist eine Kidswatch?

Ein Kidswatch ist eine kindgerechte Smartwatch, die neben dem Design und der leichten Bedienung, mit vielen verschiedenen Funktionen punktet, die den Familienalltag erleichtern. Ob sichere Kommunikation oder Ortungs- und SOS-Funktionen, Kidswatchs bieten eine umfangreiche Ausstattung.

Kidswatch
Eine Kidswatch gibt es in vielen verschiedenen Farben. Bild: TCL

Die wichtigsten Merkmale auf einen Blick:

  • Anrufe tätigen und entgegennehmen
  • Sprach- und Textnachrichten senden und empfangen
  • Standortübermittlung per GPS
  • SOS-Knopf
  • Sichere Bereiche
  • Schulmodus
  • Schrittzähler
  • WLAN und Mobilfunk
  • Android
  • Eltern App kompatibel

Manche Kidswatches besitzen eine Kamera, mit der das Kind Foto- und Videoaufnahmen erstellen kann. Für jede Kidswatch gibt es eine Eltern-App, die auf dem Smartphone der Eltern installiert werden kann. Diese App ist in der Regel sowohl für Android als auch für iOS verfügbar. Trotz WLAN- und Mobilfunknetz-Kompatibilität, können Kinder mit einer Kidswatch nicht im Internet surfen und sind so vor unangemessenen Inhalten geschützt.

Dieser Beitrag könnte Dich auch interessieren: Kinder-Smartwatch-Test 2022 – Die besten Smartwatches für Kinder im Vergleich >>

SIM-Karte für die Kidswatch

Um den vollen Funktionsumfang einer Kidswatch nutzen zu können, benötigt die intelligente Uhr eine SIM-Karte. Denn ohne eine geeignete SIM-Karte kann das Gerät keine Verbindung zum mobilen Internet aufbauen. Genauso wenig kann das Kind die Uhr zum Anrufe tätigen oder Nachrichten senden benutzen. Oftmals kann man bei dem Kauf einer Kidswatch eine SIM-Karte bzw. eSIM direkt dazubestellen. Jedoch stellt sich hier eine neue Frage, lohnt sich eine Prepaidkarte für die Kidswatch oder eher eine SIM-Karte mit Vertrag?

Prepaid oder Vertrag? Die richtige Wahl treffen

Die Wahl des richtigen Tarifs sollte gut durchdacht sein. Gerade, weil die Kinder Smartwatch abhängig von einer guten Mobilfunkverbindung ist. Dennoch sollte die Wahl zwischen einer Prepaidkarte und eines Vertrags nicht unterschätzt werden. Für beide Optionen gibt es Argumente, die dafür bzw. dagegen sprechen.

Prepaid

Eine Prepaid Karte kennt jeder, der schon mal ein Handy besessen hat. Man lädt die Karte monatlich mit einem bestimmten Guthaben auf und kann dann so lange surfen und telefonieren, bis das Guthaben aufgebraucht ist. Das mag zwar besonders praktisch und flexibel für ein Smartphone sein, aber für eine Kinder Smartwatch zum Teil eher ungeeignet.

Kidswatch mit Vertrag
Eine Kidswatch begleitet Dein Kind sicher bei jedem Abenteuer. Bild: pexels

Zum einen muss das Guthaben ständig kontrolliert und manuell aufgeladen werden. Falls man eine Aufladung vergisst, funktioniert die Kidswatch nur bedingt. Bedeutet, dass das Kind keine Anrufe tätigen oder Nachrichten schicken kann. So fehlen die wichtigsten Funktionen, die dem Kind Sicherheit geben sollen. Zudem sind viele Prepaid Tarife gar nicht für Kinder Smartwatches ausgelegt und sind um einiges teurer als die Vertragsoption.

Vertrag

Ein Mobilfunkvertrag für eine Kinder Smartwatch funktioniert genauso, wie ein Handyvertrag. Man sucht sich den passenden Mobilfunkvertrag zur Kidswatch aus und kann von einem günstigeren Preis profitieren, kauft man Uhr mit Vertrag in einem Rutsch. Neben dem preislichen Vorteil ist mit einem Mobilfunkvertrag die ständige Erreichbarkeit garantiert.

Anders als ein Prepaidtarif, wird der monatliche Betrag per Lastschriftverfahren (wie ein Handyvertrag) von Deinem Konto abgebucht, ohne dass Du Dich zusätzlich um die Kosten kümmern musst. So kann Dein Kind immer und jederzeit telefonieren und Nachrichten senden, ohne dass es mal am Guthaben scheitert. Zudem ist der monatliche Betrag ab 4,95 € deutlich günstiger als eine Prepaid-Karte. Kauft man die Kinder Smartwatch zusammen mit einem Tarif, reduzieren sich überdies die Anschaffungskosten.

Zusammenfassung

Prepaid-KarteMobilfunkvertrag
Uhr + Tarif KombinationUhr und Tarif müssen jeweils einzeln erworben werden. Kein Kombi-Kauf möglich.Uhr und Tarif können zusammen gekauft werden. So wird der Kaufpreis der Uhr deutlich günstiger und der Tarif ist der Uhr entsprechend angepasst.
Laufzeitmonatlich kündbar, keine feste LaufzeitDie regulären Laufzeiten betragen 24 Monate. In diesem Zeitraum ist der monatliche Tarifpreis, sowie die Tarifoptionen fix. Nach der Laufzeit kann jederzeit gekündigt werden.
Preisab 9,95€/monatlichab 4,95€/monatlich
Sicherheit/Funktionsfähigkeit der UhrFunktionsfähigkeit der Uhr wird stark eingeschränkt, sollte kein Guthaben mehr auf der Prepaidkarte sein. Kind kann weder Anrufe tätigen noch Nachrichten verschicken.Durch den festen monatlichen Betrag der per Lastschriftverfahren (wie bei einem Handyvertrag) vom Konto abgebucht wird, bleibt die Funktionsfähigkeit der Uhr immer bestehen. Kind kann Eltern jederzeit erreichen.
KonnektivitätLTE/4GLTE/4G

Kidswatches mit Vertrag

Kaufst Du eine Kinder-Smartwatch mit Vertrag, bist Du immer auf der sicheren Seite. Mit einem Vertrag ist und bleibt die Smartwatch Deines Kindes immer voll funktionsfähig. Doch welches Modell eignet sich für welches Kind? Tipps zum Kauf haben wir in unserem Blogbeitrag zusammengefasst:

Kinder Smartwatch oder Handy – Welches Gerät ist besser für mein Kind? >>

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.