Cyberattacken: Gib Hackern keine Chance!

Hacker

In den letzten Jahren sind die Angriffe im Netz stark angestiegen. Die Hacker nutzen bei den, von ihnen ausgeführten  Cyber-Angriffen Malware, Viren, Schadenssoftware, Datenlecks zum Datenklau und Spionage Apps, um Dir und Anderen zu schaden. Besonders Handys und Tablets sind dafür sehr anfällig. Wie Du Dich trotzdem gegen solche Angriffe schützen kannst, erklären wir Dir im Beitrag.

Cyberangriffe erkennen und vermeiden

Smartphones und Tablets sind fast dauerhaft mit dem Internet verbunden und werden täglich genutzt. Entsprechend hoch ist das Risiko, dass Betrüger die Chance einer Schwachstelle im System zu einem Cyberangriff nutzen. Die Hacker haben dabei eine unendliches Portfolio, auf das sie zurückgreifen können, um Dir schaden zu können.

Angriffe sind:

  • Nutzung von Malware, Viren und Schadenssoftware
  • Spionage und Datenklau
  • (Daten- oder Geräte-) Sabotage

Handy gehackt? – So erkennst Du es!

Ob ein Hacker sich erfolgreich in ein System eingedrungen ist, ist nicht immer auf den ersten Blick für Dich erkennbar. Das ist auch das gesetzte Ziel von Hackern, Dein Smartphone unauffällig auszuspionieren und die daraus gewonnenen Daten für die eigenen Zwecke zu nutzen. 

Es gibt allerdings Indizien, die auf einen erfolgreichen Eindringen eines Hackers hinweisen und Dir bei der Diagnose helfen können: 

  • Ist der Akkuverbrauch ungewöhnlich hoch in der letzten Zeit?
  • Ist Deine die Internetverbindung oder das Smartphone plötzlich sehr langsam geworden?
  • Verschickt Dein Handy ungewollt Nachrichten an Deine Kontakte?
  • Ist Deine Telefonrechnung auf einmal sehr hoch?
  • Führ Dein System auf dem Handy von sich Handlungen aus?
  • Gibt es verdächtige Transaktionen auf Deinem Bankkonto?

Prävention ist der beste Schutz vor Hackern und Cyberangriffen!

Die beste Art sich vor Angriffen aus dem Netz zu schützen, ist die bestmögliche Verteidigung Deines Systems. Denn wenn Dein Handy sicher ist, haben es Hacker schwer an Deine Daten heranzukommen und Dir zu schaden.

Hier sind dazu unsere Tipps, wie Du Dein mobiles Endgerät vor Angriffen schützen kannst: 

  • Nutze eine Displaysperre (Passwort, Fingerabdruck oder Iris-Scanner/Face-ID)
  • Nutze die Zwei-Faktor-Authentifizierung bei (vor allem wichtigen) Apps
  • Behalte Dein Datenvolumen und Datentraffic im Auge.
  • Halte Dein Smartphone immer up to date, um Sicherheitslücken zu schließen!
  • Nutze Sicherheitssoftware, wie Antivirusprogramme und Firewall.
  • Scanne in regelmäßigen Abständen Dein Handy nach Malware, Schadensoftware, Spionage-Apps und unbekannten Daten.
  • Sichere Deine Daten in regelmäßigen Abständen (Datensicherung und Backups).
  • Nutze VPN Software in öffentlichen Internetzugängen.
  • Lade Anwendungen und Apps nur von offiziellen App-Stores herunter. Meide daher unsichere und unbekannte Quellen.
  • Unseriöse Angebote, nicht angeforderte Gewinnspiele usw. solltest Du ignorieren und nicht an Freunde und Bekannte weiterleiten. 
  • Klicke auf keinen Fall auf Links von Unbekannten oder die auf seltsame Webseiten führen. Auch unbekannte Datei-Anhänge sollten unberührt bleiben.
  • Wenn Du unterwegs bist, solltest Du WLAN immer deaktivieren. Das schont Deinen Akku und sorgt dafür, dass sich Dein Smartphone nicht ohne Dein aktive Handlung in nicht-vertrauenswürdige WLAN-Netzwerke einloggt. 
  • Wenn Du keine aktive Bluetooth Verbindung benötigst, deaktivieren diese. 
  • Nutze den Google Play Store eigene Sicherheitssystem: Google Play Protect sollte auf jedem Android-Gerät aktiviert sein. Gehe dazu zum Play Store und tippe im Menü auf das Play-Protect-Symbol und scanne Dein Handy nach Auffälligkeiten.

Bei den iPhones hat Apple sein eigene Sicherheitssystem entwickelt. Denn im Apple Apps Store werden nur Apps eingestellt, die die gründlichen Überprüfung erfolgreich bestanden haben. 

Dein Handy wurde gehackt – Was kannst Du jetzt tun?

Wenn mehrere Anzeichen auf Deine Situation zutreffen, bist Du womöglich Opfer einer Cyberattacke und eines Hackers geworden. Einzelnd sind die Anzeichen und Vorfälle nicht weiter tragisch und kommen ab und zu im Alltag bei der Smartphone Nutzung vor. Allerdings, wenn mehrere Vorfälle gleichzeitig zusammentreffen ist das besorgniserregend und Du solltest entsprechend handeln. Führe einen Scan Deiner Systemapps, Virenscan und der Firewall aus, ob diese etwas finden und ggf. den Störfaktor beseitigen und löschen können. 

Falls sich der Verdacht bestätigt, solltest Du umgehend alle Deine Passwörter vergeben und ein mögliches Datenleck auszuschließen und einen weiteres Schaden durch Dritte zu vermeiden.

Sensible Apps, wie beispielsweise die Apps für das Online-Banking entfernst Du am besten fürs erste von Deinem Smartphone.

Wirst Du dennoch das Gefühl nicht los, dass auf Deinem Handy illegale Schadensoftware befindet, hilft im Zweifelsfall immer ein Zurücksetzen auf die Werkseinstellung. Aber Achtung: Alle Apps, Daten (Bilder, Videos und Dokumente) und Einstellungen gehen dabei verloren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.